Select Page

Pferde für unsere Kinder und ein Future Cup für junge Reiter

Pferde für unsere Kinder und  ein Future Cup für junge Reiter

Den Sport fördern und sich sozial engagieren. Das ist der Anspruch von Alexander Drewke. Der erfolgreiche Geschäftsmann aus Wittenburg setzt sich in seiner Freizeit für soziale Projekte und die Nachwuchsförderung im Reitsport ein. Und mit seinem aldrip Reiterteam konnte er schon einige Erfolge feiern.

Fangen wir bei den ganz Kleinen an. Für die Aktion “Pferde für unsere Kinder” konnte sich der Unternehmer gleich begeistern und hat damit schon einige Kinder­tagesstätten im Norden überrascht. Dabei geht es darum, den Kindern spielerisch das Lebewesen Pferd näherzubringen und so auch einige für den Umgang mit den Tieren und später für den Reit­sport zu begeistern.

In den ersten Monaten der Aktion wurden über 30 Holzpferde als Spielgeräte an Kindertagesstätten in der Region Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein verschenkt. In einem weiteren Schritt ist geplant, den Kindern auch Besuche auf Reiterhöfen in der Umgebung zu ermöglichen.

„Pferde für unsere Kinder“ ist eine bundesweite Initiative, die von dem gleichnamigen Verein organisiert wird (www.pferde-fuer-unsere-kinder.de). “Pferde tun Kindern gut” schreibt der Verein auf seiner Webseite und er setzt sich dafür ein, Kinder zum Pferd zu bringen. Sie sollen in ihrer Entwicklung vom Umgang mit den sensiblen, gutwilligen Vierbeinern profitieren. Für die Aktion sucht der Verein weitere Spender und Partner.

Die Vision des Vereins ist es, dass in zehn Jahren „jedes Kind in Deutschland die Möglichkeiten hat, im Rahmen seiner persönlichen Entwicklung durch den positiven Einfluss des Pferdes unterstützt zu werden“.

Aber bei den Holzpferden für die Kindertagesstätten hat es Alexander Drewke nicht belassen. Als überzeugter Teamplayer legt er großen Wert darauf, das Bewusstsein zu schärfen, das nachhaltiger Erfolg nur generationenübergreifend und gemeinsam in einem starken Team möglich ist. Und so setzt er sich auch in der Sportförderung ein und gründete das aldrip Team. Dem Team gehören neben ihm vier engagierte Reiter an, Anna-Katharina Hübner, Denise Svensson, Heiko Schmidt und Thorsten Wittenberg.

Bei den Reitturnieren sind sie als Markenbotschafter für das Unternehmen aldrip unterwegs. Sie sind aber auch Protagonisten dafür, was ein gutes Team sein kann und muss – mehr als die Summe seiner Mitglieder. Alle vier tragen den Namen aldrip in die Welt hinaus und erfahren dabei die Unterstützung ihres Teamgründers.

Erwähnt sei noch die Förderung der Jugend. Dazu gibt es den drewke Future Cup. Er gibt Junioren und jungen Reitern im Rahmen einer Turnierserie die Möglichkeit, an erprobten Turnierstandorten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein gegeneinander anzutreten und bei Erfolg einen hochkarätigen Lehrgang zu gewinnen. Nach dem Auftakt in 2016 ist die Serie zunächst fortlaufend bis 2020 geplant.

About The Author

[the_ad id='295']

Kategorien

Archiv

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen